Freie und unabhängige Wählergemeinschaften in Aldenhoven, Inden, Jülich, Linnich, Merzenich, Titz, Vettweiß und Piratenpartei

lp24
Norbert Klöcker (56)
Breichsleiter Malteser Hilfsdienst
Nideggen
Mein Interesse gilt insbesondere Themen wie „Bürgerfreundlichkeit“ und „Senkung der immensen Kreisum- lagen“. Denn der Kreis muss sich endlich einmal zum tatsächlichen Dienstleister entwickeln und den kleinen, ihn finanzierenden Kommunen wieder Handlungsspielräume ermög- lichen.

Beruflich bin ich als Bereichsleiter Ausbildung/Soziale Dienste beim Malteser Hilfsdienst auf Bundesebene beschäftigt. Ich verantworte dort das Soziale Ehrenamt, den Fachbereich Hospiz, Palliativmedizin & Trauerarbeit, den Menüservice, den Hausnotruf und die Ausbildung in Erster Hilfe sowie die Palette der sozialpflegerischen Ausbildungsangebote, hier in der Hauptsache die Schwerpunkte Pflegehelfer/innen und Demenz.

Vor Übernahme dieser Aufgabe war ich 15 Jahre Leiter einer Berufsfach- schule für Rettungsdienst in Aachen und danach Abteilungsleiter Aus- bildung, ebenfalls in der Zentrale der Malteser auf Bundesebene.

Neben meiner rettungsdienstlichen Vita habe ich nebenbei an der Uni in Aachen BWL und VWL gehört, hier zwar keine Abschlüsse, aber das nötige Rüstzeug für meine berufliche Laufbahn erlangt.

Kommunalpolitik ist für mich Umsetzung des Bürgerwillens direkt vor Ort. Deshalb habe ich in Nideggen auch die Wählervereinigung DIE UNABHÄNGIGEN gemeinsam mit gleichgesinnten Personen gegründet. Ein wichtiges Merkmal dieser Wählervereinigung ist, dass es keine “politische Karriere” gibt, denn auf Kreisebene ist schon per Satzung Schluss mit der möglichen “Laufbahn”.

Ganz besonders wichtig erscheint mir die direkte Einflussnahme der Bürger/innen auf die Lokalpolitik. Trotzdem stellen wir das Allgemeinwohl über den Eigennutz und lehnen somit rein egoistisch getriebene Aktivitäten ab.

Im Rahmen der uns auferlegten Sparmaßnahmen setze ich mich sehr für die Möglichkeit der Bürger ein, den kommunalen Haushalt mitzugestalten, selbst wenn deren Interesse nicht soweit geht, sich aktiv in die Politik einzubringen. Gleiche Unterstützung erhalten Maßnahmen, die Einspar- ungspotentiale über Kooperationen versprechen.

Nicht nur als allgemeiner Trend, insbesondere auch wegen unserer Haushaltslage unterstütze ich jegliches Engagement von Bürgern, die zum Allgemeinwohl über diverse Aktivitäten in Nideggen beitragen.

Als Mitglied eines Rates, der eine Landkommune vertritt, bin ich sehr an der Vernetzung der einzelnen Ortsteile untereinander – sowohl bezüglich direkter Infrastruktur wie ÖPNV als auch bezüglich der jeweiligen Aktivitäten der Ortsteile und deren Auswirkungen auf den Tourismus – interessiert.