Freie und unabhängige Wählergemeinschaften in Aldenhoven, Inden, Jülich, Linnich, Merzenich, Titz, Vettweiß und Piratenpartei

Legionellen: Krankheitswelle noch nicht vorbei

Jülich. Die legionellenbedingte Krankheitswelle in Jülich ist offenbar noch nicht vorbei. Gestern meldete das Gesundheitsamt des Kreises Düren den Erkrankten Nummer 37, bei dem Legionellose als Ursache für eine Lungenentzündung festgestellt wurde.
Ob – wie bei den Erkrankungen zuvor – Legionellen-Bakterien der Serogruppe 5 die Ursache sind, müssen weitere Untersuchungen zeigen. Der Erkrankte hatte am 10. Oktober über erste Symptome geklagt. Wo die Bakterienquelle ist, steht nach wie vor nicht fest. Das Referenzzentrum in Dresden habe laut Gabriele Geng vom Kreisgesundheitsamt bisher in keiner der mehr als 100 Umweltproben die Bakterien der Serogruppe 5 nachgewiesen, auch nicht in den Proben aus den Rückkühlwerken im Forschungszentrum Jülich und im Kraftwerk Weisweiler.(jan)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *