Freie und unabhängige Wählergemeinschaften in Aldenhoven, Inden, Jülich, Linnich, Merzenich, Titz, Vettweiß und Piratenpartei

Kreis Düren muss 500 000 Euro zahlen_BTG

Kreis Düren. Der Kreis Düren muss weitere 500 000 Euro an die Beteiligungsgesellschaft Kreis Düren (BTG) zahlen. Grund ist die gestrichene RWE-Dividende. Die BTG hält 1,2 Millionen Aktien, mit der Dividende wurden Defizite der Kreisbahn und des Kreuzauer Freizeitbades ausgeglichen. Die Ausschüttungen gehen seit Jahren zurück, der Totalausfall hat aber auch Kreiskämmerer Dirk Hürtgen überrascht. Eine Zahlung des Kreises an die BTG in Höhe von drei Millionen Euro war schon eingepreist. Der Wert des Aktienpakets muss zudem neu bewertet werden. Der Schlusskurs 2015 lag bei knapp 12 Euro, die Aktien stehen mit 25 Euro in den Büchern. Bis Juli muss der Abschluss erstellt sein. Zu etwaigen finanziellen Auswirkungen wollte sich Hürtgen nicht äußern: „Das wäre Spekulation.“ (sj)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *